Filmecke

Das Profi-RKM im Film:


Das Abbilden von Oberflächen auf Nanometer-Ebene ist mit einem normalen Lichtmikroskop nicht mehr möglich. Das Rasterkraftmikroskop ist im Stande, diese Dimension zu erfassen. Es ist so aufgebaut, dass eine feine Nadelspitze die Oberflächenstruktur eines Materials wie z.B. Alufolie oder ein CD-Rohling abgetastet werden kann.
Eine Station im Schülerlabor des Alten Gymnasiums präsentiert einen Nanospot zum Profi-Rasterkraftmikroskop. Im Video erklärt ein Schüler zunächst die grundlegenden Funktionen anhand eines vereinfachten Modells, um anschließend auf das Messen mit dem professionellen Rasterkraftmikroskop einzugehen. Es werden die möglichen Messmodi im Modell vergrößert gezeigt, so dass die Schülerinnen und Schüler leichter verstehen können, was im Inneren des komplexen Messgerätes vor sich geht. Diese Arbeit wurde von der AG „Ultraschnelle Nano-Optik“ der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg begleitet.